Rezensionen

Diesch, Jörg: Regattasegeln

 

Zum Autor:

Jörg Diesch Jahrgang 1951, ist wohl einer der bekanntesten deutschen Segler der vergangenen 50 Jahre. Legendär sein Olympiasieg zusammen mit Bruder Eckart auf dem Flying Dutchman bei den Spielen 1976 in Kanada. Ein grandioser Olympiasieg ohne einen einzigen Tagessieg. 1980 wieder qualifiziert war er eines der Opfer des damaligen Olympiaboykotts. 1984 starteten die beiden „Flying Diesch“ auf ihrem FD nochmals bei den OS in Los Angeles und wurden 5. Viele nationale und internationale Titel machen die Dieschs zum erfolgreichsten Brüderpaar in der deutschen Segelszene. Nach dem Studium der Medizin verließ Jörg Diesch sein „Schwäbisches Meer“ endgültig und lebt seither als Orthopäde in Kiel.

  • Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag GmbH

  • Hamburg 1981

  • ISBN-3 499 1 7046 9

  • 250 Seiten

  • Preis: nur noch antiquarisch, bei ebay zwischen 2 und 7€ je nach Zustand

 

Inhalt: 7 Kapitel

  • Das Boot,

  • Technik,

  • Regattavorbereitung,

  • Ablauf einer Regatta,

  • Taktik,

  • Training,

  • Anhang.

 

  Das kleine unscheinbare Buch von Jörg Diesch kommt unspektakulär daher. Einfache, übersichtliche, einfach zu durchschauende Zeichnungen und schwarze/weiß Fotographien ergänzen den leicht lesbaren und klar gegliederten Text. Auf jeder Seite spürt man, dass hier einer schreibt, für den das Regattasegeln auch immer Kopfarbeit war. Er beschreibt den Trimm des FDs mit allen Details genauso wie die Sitzpositionen der Mannschaft. Über die Wetterkunde schreibt er, als hätte er Meteorologie studiert, ohne sich in unwichtigem Spezialwissen zu verlieren. Natürlich ist sein Buch in vielen Bereichen angesichts der modernen Entwicklungen im Segelsport überholt; aber wer genau nachliest und bereit ist, auch von den „alten Meistern“ zu lernen, wird erstaunt sein, was man offensichtlich bereits in den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts schon wusste. In keinem der modernen Taktikbücher ist das Segeln bei Strom klarer und besser erklärt als bei Jörg Diesch. Auch sein Abschnitt über die Verwendung des Kompass´ beim Regattasegeln ist von unerreichter Klarheit und präzise wie man es sich nur wünschen kann.

  Gerade sein Kapitel über Taktik gehört zum Besten, was zu diesem Thema in Deutschland je veröffentlicht wurde. Dabei schreibt Jörg Diesch in einem Stil, dass man das Gefühl hat, mit ihm im Boot zu sitzen und er erklärt genau, was er gerade tut. Dies ist wirklich ein Buch von einem Segler für Segler.

  Natürlich sind seine Hinweise zum Konditionstraining heute längst überholt, genauso, wie sein Kapitel über die Bootsklassen oder die Wettsegelbestimmungen. In diesen Bereichen hat sich unser Sport glücklicherweise sehr weiterentwickelt.

  Dies ändert aber nichts daran, dass das Buch „Regattasegeln“ von Jörg Diesch auch heute noch eine wertvolle Quelle für alle ist, die bereits sind, vom Erfahrungsschatz eines unserer Besten zu lernen.

Titel: Regattasegeln - Strategie und Taktik

Autor: Dr.Dr. Malte Philipp

Verlag: Delius Klasing

ISBN: 978-3-7688-1602-1

6. Auflage 2012, 208 Seiten

Für Regattaeinsteiger und ambitionierte Regattasegler

Preis: 24,90 €

Zum Autor:

Malte Philipp

Vom Leistungssportler zum Bundestrainer

 

Malte Philipp, geboren 1968 in Templin, widmet sein Leben dem Segelsport. Als aktiver Leistungssportler und später Trainer hat er fast zwei Jahrzehnte Erfahrungen im internationalen Spitzensport gesammelt. Er hat zwei Gesellschaftssysteme mit ihren Stärken und Schwächen kennen gelernt, hat im Opti angefangen, ist über die OK-Jolle in den Finn gestiegen und segelt heute Drachen. Er ist mehrfacher Deutscher Meister, zweifacher Kieler Woche Sieger, war Junioreneuropameister und Vizeeuropameister, hat zahlreiche hochrangige internationale Regatten gewonnen, bis hin zum Weltmeistertitel.
Auch beruflich segelt der Autor hoch am Wind: Nach zweifachem Studium und zweimaliger Promotion sowie einer interessanten Auslandstätigkeit als Technischer Direktor in Istanbul ist er seit Herbst 2004 als Koordinator des DSV für die deutschen Bundestrainer verantwortlich. Darüber hinaus betreut er mit den 470er eine eigene Bootsklasse als Bundestrainer.
Mit diesem Buch verbindet der Autor seinen wissenschaftlichen Ansatz mit der von ihm bekannten pragmatischen Akribie. Ein lesenswertes Lehrbuch.

entnommen: http://www.delius-klasing.de/autoren/Malte+Philipp.1439.html am 16.6.2016

Inhalt

Malte Philipp stellt in 10 Kapiteln die wichtigsten Themenbereiche des Regattasegelns zusammen:

1- Taktik und Strategie - eine Einführung

2- Starten

3- Kreuzen

4- Bojenmanöver

5- Raumschot- und Vorwindkurse

6- Nach dem Zieldurchgang

7- Nutzung von Windstärke und Windrichtungsänderungen

8- Der Kompass als nützliches Hilfsmittel

9- Strategie und Taktik bei Strömung

10- Der Wettfahrttag - eine Checkliste

Literatur und Register

Malte Philipp schreibt klar gegliedert, in vertrauter seglerischer Sprache. Man spürt in jedem Satz, seine eigene langjährige Erfahrung als Regattasegler, wie auch als Trainer. Dadurch ist sein Buch leicht zu lesen, er nimmt den Leser quasi immer wieder mit ins Boot oder sitzt mit ihm zusammen in der Nachbetrachtung der Geschehnisse des Tages. Dies macht es leicht, seine Gedanken, Tipps und Anregungen nachzuvollziehen.

In jedem Abschnitt gibt er dem Leser Prinzipien an die Hand, die meist durch einfache, leicht zu verstehende Zeichnungen veranschaulicht sind.

Sehr hervorzuheben ist, dass Malte Philipp moderne Entwicklungen und ihre Bedeutung für Strategie und Taktik in seine Überlegungen aufnimmt, wie die zunehmende Verbreitung der Genaker ebenso wie die häufige Verwendung eines Leegates auf heutigen Kursen.

Der absolute Regattaeinsteiger wird sich allerdings mit Malte Philipps Buch anfangs wohl eher noch schwer tun, es setzt an vielen Stellen doch schon eine ganze Menge Erfahrung voraus, um all die wertvollen Hinweise auch verarbeiten zu können. Aber nach den ersten 10 bis 20 Regatten in einer anspruchsvollen Bootsklasse wird jeder den Wert seiner Aussagen immer besser zu schätzen wissen.

Ambitionierte Regattasegler, die sich aus dem Mittelfeld ihrer Ranglistenregattafelder lösen möchten und auch einmal einen "Pott" gewinnen wollen, werden in diesem Buch viele wertvolle Tipps finden, wie sie besser werden können, ebenso wie Anregungen für weitere tiefergehende Studien, sei es über Wind und Wetter, Strömung oder die Wettfahrtregeln.

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now